DEUTSCHENGLISH
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Start
 
WIEN
Ästhetik in der Veränderung
15.12.2017 – 15.04.2018
150 Jahre Universität für angewandte Kunst Wien
Mehr...

  

Durch das Jubiläum dieser traditionsreichen und gleichzeitig visionären kulturellen Hochschule inspiriert, entstand eine Großausstellung auf zwei Ebenen der Ausstellungshallen des MAK. Die Ausstellung wagt einerseits eine multidisziplinäre Annäherung an 150 Jahre „Die Angewandte“ und zeichnet andererseits Szenarien für die Zukunft.

Kaiser Franz Josef I. legte 1867 in einem formlosen Schreiben den Grundstein für diese Lehrinstitution. Kuratiert von Elisabeth Schmuttmeier und Patrick Werkner zeigt die untere Halle, mit über 400 Exponaten, das enorme Output der Angewandten. Mittels eines visionären Ausstellungsdesigns entsteht eine Art Enzyklopädie der Angewandten. Durch die alphabetische Reihung der Objekte und der Themen wird Besuchern ermöglicht, eigene inhaltliche Verknüpfungen zu bilden.

„Zukunft ist da, wo wir uns selbst darum bemühen“, so Peter Weibel, der gemeinsam mit Gerald Bast die Ausstellung in der oberen Halle kuratiert. Drei aktuelle Trends bilden den Rahmen für das Setting der Ausstellungen: Social Turn, Technological Turn und Cultural Turn. Dabei werden unter anderem aktuelle und zukunftsweisende wissenschaftliche Ansätze in den Fokus gerückt. Apropos: „... selbst darum bemühen.“ – die Ausstellung bietet den Besuchern zudem die Möglichkeit eigene Vorstellungen Visionen und Wünsche einzubringen – aber Achtung – viele der Informationen werden erst sichtbar, wenn man als Besucherin oder Besucher selbst aktiv wird.

  

Ästhetik in der Veränderung
15.12.2017 – 15.04.2018
Eröffnung: 14.12.2017 | 19.00
MAK – Museum für angewandte Kunst Wien
MAK-Ausstellungshallen
Stubenring 5
1010 Wien
www.mak.at











 

Zurück...