DEUTSCHENGLISH
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Start
 
LINZ
Ars Electronica 2017
07.09. – 11.09.2017
Artificial Intelligence und die Essenz von Mensch, Maschine & Daten
Mehr...

 

Hype und diffuse Ängste beherrschen die Debatte um Künstliche Intelligenz. Die diesjährige Ars Electronica versucht in den polarisiert geführten Diskurs um das Thema eine andere Perspektive einzubringen, und fragt danach: Was ist es, das den Menschen ausmacht? Was braucht nur der Mensch, um gut zu leben? Auch in einer Zukunft, in der KI und Roboter uns in vielem ebenbürtig und sogar überlegen sein werden.
Die diesjährige Ausgabe des Ars Electronica Festivals beleuchtet deshalb die Visionen, Erwartungen und Befürchtungen, die wir mit der Vorstellung einer künftigen, umfassenden KI verbinden. „Gerade in diesem Hype oder in dieser Hysterie, die rund um das Thema KI existiert, müssen mehr Grautöne zu den Schwarzweißbildern hinzukommen“, meint Gerfried Stocker, künstlerischer Leiter des Festivals. Und in Bezug auf apokalyptische Szenarien gibt er zu bedenken, dass kein einziges Stück Technologie auf diesem Planeten nicht von uns Menschen gemacht wurde.
In der Themenausstellung im Keller der POSTCITY geht man 2017 unter dem Motto „Point Zero“ den Bereichen Human.0, Machine.0 und Data.0 auf den Grund. Geforscht wird nach der Essenz, dem Kern des Menschlichen, der Maschinen und Daten. „Es geht dabei um die zentrale Frage, was Intelligenz überhaupt ist. Denn obwohl wir diesen Begriff dauernd verwenden, sind wir eigentlich nicht in der Lage, Intelligenz zu beschreiben“, bringt es Gerfried Stocker auf den Punkt.
Die drei Bereiche überlappen sich in Projekten wie „cellF“ von Guy Ben-Ary, der aus seinen eigenen Körperzellen ein neuronales Netzwerk erstehen lässt, das einen eigens angefertigten Synthesizer kontrolliert. Signale werden hier zu Tönen und „das Andere Ich“ zum Instrument. In „Archive Dreaming“ von Refik Anadol wiederum kann der Besucher in das „Gehirn“ einer selbstlernenden Maschine eintauchen. Unmengen an Daten- und Archivmaterial wird dafür einem neuronalen Netzwerk zugeführt und in einem vom Künstler geschaffenen Raum zugänglich gemacht.

 

Ars Electronica Festival 2017
Artificial Intelligence – Das Andere Ich
07.09. – 11.09.2017
Ars Electronica Center
Ars-Electronica-Straße 1
4040 Linz
www.aec.at

CyberArts-Ausstellung
zeigt die besten, beim Prix Ars Electronica eingereichten und prämierten Medienkunst-Arbeiten
07.09. – 17.09.2017
OK im OÖ Kulturquartier
www.ok-centrum.at

Ars Electronica Animation Festival
07.09. – 11.09.2017
Central, OK, Moviemento

Featured Artist: Time’s Up
Turnton Docklands (physical narrative)
07.09. – 22.10.2017
LENTOS Kunstmuseum
www.lentos.at









 

Zurück...